Home
 
Banner
Banner
Banner
Willkommen auf der Website der LG Donau-Ries!
Abendsportfest in Burgau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jochen weber   
Samstag, den 13. August 2016 um 04:43 Uhr

Getreu dem Motto „Das Burgauer Abendsportfest ist immer eine Reise wert“ waren insgesamt acht LeichtathletInnen der LG Donau-Ries (alle vom VSC Donauwörth) beim Burgauer Abendsportfest vertreten und stellten dabei eine Reihe von neuen Bestleistungen auf.

Bei den Frauen ließ Lena Humburger ihre Sprintqualitäten aufblitzen und lief die 100 m in 13,28 sec und für die doppelt so lange Strecke benötigte sie sehr ordentliche 26,56 sec. Die gleichen Strecken nahm auch Leonie Schnith in der Altersklasse U20 in Angriff und ihr gelangen dabei sowohl über 100 m (14,14 sec) und 200 m (30,22 sec) neue persönliche Bestleistungen. Etwas Pech hatte leider Milena Hartwig, der im 100 m-Lauf ein Fehlstart unterlief. Im Weitsprung musste sie nach dem zweiten Durchgang verletzungsbedingt aufgeben, so dass in der Endabrechnung nur 4,02 m zu Buche stand. Besser lief es bei Anna Kurnoth in der Altersklasse U18, die die 100 m in respektablen 13,99 sec sprintete und immerhin 4,27 m weit sprang. Über die 200 m Distanz verfehlte sie mit 30,21 sec nur ganz knapp die 30-Sekunden-Schallmauer. In bestechender Form zeigte sich nach wie vor Samuel Ostermeier, der ebenfalls über die 100 m der Altersklasse U20 am Start war und diese so schnell wie noch nie in hervorragenden 11,82 sec absolvierte. Seine Trainingskameraden Matthias Wanke (U18) und Mathias Schiffelholz (Männer) wurden ebenfalls für ihren Trainingsfleiß belohnt. Matthias Wanke gelang über die 100 m mit 12,49 sec eine neue Bestzeit und nach 200 m blieben die Uhren für ihn bei 26,54 sec stehen. Mathias Schiffelholz gelangen über 100 m (13,21 sec) und 200 m (27,52 sec) auch zwei ordentliche Rennen. Martin Kurnoth war in der Altersklasse U18 ebenfalls über zwei Distanzen am Start, wobei sowohl die Zeit über 200 m (25,58 sec) und über 400 m (57,86 sec) aller Ehren wert sind. Für eine weitere positive Überraschung sorgte Christoph Humburger, der quasi zum Aufwärmen mal schnell in 13,14 sec eine neue persönliche Bestleitung über die 100 m aufstellte und dann bei seinem ersten Auftritt auf der Stadionrunde eine sehr gute Zeit von 56,69 sec erzielte.    

 
Bayerische Polizeimeisterschaften in Königsbrunn PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: martin genck   
Mittwoch, den 03. August 2016 um 15:51 Uhr

DSC05321Der Bayerische Polizeimeister 2016 über die 400m- Strecke kommt von der LG Donau-Ries. Mit der Routine zurückliegender Wettkampfjahre hatte David Genck auf der Zielgeraden die meisten Reserven und gewann den Titel in 51,59 sec. Mit der 4x100m-Staffel der Sondereinheit USK- Dachau gewann er in der sehr guten Zeit von 43,66 sec einen weiteren Bayerischen Meistertitel.

 
Deutsche Staffelmeisterschaften in Mönchengladbach PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: martin genck   
Montag, den 01. August 2016 um 06:41 Uhr

Was machen unsere ehemaligen Läufer?

Gabriel Genck ist Mitglied der LG Donau-Ries, hat aber sein derzeitiges Startrecht bei der LG Telis Finanz Regensburg, mit der er am vergangenen Wochenende in der 3x1000m Staffel Deutscher Meister wurde.

DSC05241

Die frisch gebackenen Deutschen Meister in der 3x1000m- Staffel Gabriel Genck, Benedikt Huber und Florian Orth kurz nach dem Zieleinlauf.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 10. August 2016 um 20:01 Uhr
 
Ein weiterer Bericht von den Kreismeisterschaften in Horgau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: carola berndorfer   
Dienstag, den 26. Juli 2016 um 17:42 Uhr

P1000982

 Auf dem Bild sind von links vorne Madeline Schweier (Mön), Johanna Schuelein (Nö), Kristin Baumann (Nö), hinten Georg Schiele (Mön), Nick Krieger (Nö), Marius Lotter (Nö)

Am letzten Kreismeisterschaftswettkampf der Saison konnten die Leichtathleten der LG Donau Ries in Horgau gute Ergebnisse verbuchen. Bei den Männern ging Marius Lotter über 100m an den Start und erreichte mit persönlicher Bestzeit (12,20sek.) den dritten Platz. Quereinsteiger Nick Krieger (U18) konnte seine 100m Zeit auf 12,99 Sekunden verbessern und lief über die 200m Distanz als fünfter ins Ziel. Georg Schiele ergatterte sich, ebenso in der Altersklasse U18, gleich zweimal den Vize-Titel. Dies gelang ihm im Hochsprung mit 1,74m und über 110m Hürden. Beim Weitsprung steckte wohl noch der Hürdensprint in den Knochen, denn hier musste er sich mit 5,15m (Platz 5) zufrieden geben. Die Nase vorne hatte Kristin Baumann im 100m Sprint der U20. Mit 13,09sek. wurde sie Kreismeisterin. Einen Treppchenplatz bescherte sich Johanna Schülein (U18) mit Bronze für 28,35sek. über 200m. Auch die 100m ging sie beherzt an und überquerte die Ziellinie in 13,40sek. Die 15-jährige Madeline Schweier ging im Weitsprung eine Altersklasse höher in den Wettbewerb. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit dem Anlauf gelang ihr doch ein Satz von 4,73m, das am Ende Platz 5 bedeutete.

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 26. Juli 2016 um 17:46 Uhr
 
Kreismeisterschaften in Horgau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: jochen weber   
Montag, den 25. Juli 2016 um 06:08 Uhr

Horgau3

                                Die Donauwörther Delegation in Horgau

Bei den Kreismeisterschaften der Aktiven/U20 und U18 des Kreises Mittel- und Nordschwaben in Horgau waren für die LG Donau-Ries auch sieben Athleten des VSC Donauwörth am Start und erzielten dabei sehr respektable Ergebnisse. Anna Kurnoth blieb mit ihren 4,48 m im Weistsprung der Altersklasse U18 noch etwas unter ihren Möglichkeiten, erzielte mit 13,92 sec über 100 m eine sehr ordentliche Zeit und wurde über die 100 m-Hürden Strecke sogar Kreismeisterin. In der Altersklasse U20 trat Milena Hartwig beim Weitsprung und über 100 m an und erreichte dabei mit 4,08 m und 13,46 sec jeweils den sehr ordentlichen dritten Platz. Leonie Schnith gab nach langer Verletzungspause ihr Comeback über die 100 m der Altersklasse U20 und erzielte mit 14,33 sec auf Anhieb eine neue persönliche Bestleistung. Bei den Wurfdisziplinen Kugel und Speer vertrat auch in der Altersklasse U20 Laura Nenke die Farben des VSC. Sie stieß die 4 kg-Kugel auf gute 6,99 m und warf den 600 gr Speer 22,88 m weit. Bei den Frauen versuchte sich Lena Humburger dieses Mal auf den kürzeren Sprintdisziplinen. In der Endabrechnung über 100 m standen 13,37 sec zu Buche und damit der erfreuliche dritte Platz. Ihre derzeit sehr gute Form unterstrich sie dann mit einer neuen persönlichen Bestleistung von 26,43 sec über 200 m, womit sie nur knapp geschlagen den hervorragenden zweiten Platz belegte. Die männlichen Athleten der Altersklasse U18, Jannik Mertin und Martin Kurnoth, wollten den Mädels in nichts nachstehen. Jannik Mertin erzielte über die 100 m ebenfalls eine neue Bestzeit von 12,52 sec und erreichte damit Rang fünf, während sein Vereinskamerad Martin Kurnoth in 12,71 sec den siebten Platz belegte. Beide waren dann auch noch im Kugelstoßen am Start. Ihre erzielten Weiten von 9,99 m (Mertin) und 9,72 m (Kurnoth) bescherte ihnen die Podestplätze zwei und drei. Martin Kurnoth lief außerdem noch die 200 m und verpasste mit seiner guten Zeit von 25,70 sec nur ganz knapp das Podest.        

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 25. Juli 2016 um 06:08 Uhr
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 1 von 39

Unsere Werbepartner

Banner

Nächste Veranstaltungen

Sonntag, 2.Oktober Donauwörth
Schwäbische Mannschaftsmeisterschaften
Montag, 3.Oktober - Buchdorf
27. Buchdorfer Jedermannslauf
Sonntag, 23.Oktober - Rain am Lech
Rainer „Lauf am Lech“

Veranstaltungskalender

August 2016
Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5 6 7
8 9 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31 1 2 3 4

Besucher

Heute10
Woche202
Monat1591
Insgesamt144423

Aktuell sind 12 Gäste online


VCNT - Visitorcounter
Joomla Templates by Joomlashack