Erding

In einem würdevollen Rahmen fanden am Wochenende die Bayerischen Einzel in Erding statt. Der Veranstalter hatte sich sehr viel Mühe gegeben, das perfekte Wetter und die tolle Anlage trugen zu einem gelungenen Wettkampf bei.

Start war mit den 100Meter Vorläufen. Hier hatte sich Jana van Noord in der Altersklasse U18 qualifiziert. Sichtlich nervös aufgrund des hochklassigen Teilnehmerfeldes (bei den Frauen startete u.a. die bayerische Rekordhalterin) gelang ihr trotzdem ein überzeugender Lauf mit neuer Bestzeit von 13,23 Sekunden. Damit verpasste sie nur um 3 Hundertstel die Teilnahme an den Zwischenläufen, konnte sich aber so Kraft für die anstehenden Staffelrennen aufsparen. In der gleichen Altersklasse trat Marion Kleinle vom  TSV Rain im Kugelstoßen an. Sie setzte sich aufgrund der viertbesten Meldeleistung selbst zu sehr unter Druck und begann mit einem ungültigen Versuch den Wettkampf. Im zweiten Versuch gelang ihr dann zwar gleich wieder ein Stoß über 10 Meter. Mit 10,48 Metern verpasste sie aber um 5 Zentimeter den Einzug in das Finale.

Zeitgleich fanden auf der Bahn die 400-Meter Rennen statt. Hier starteten vom VSC  Donauwörth die 16-jährige Pia Häselhoff und der 18-jährige Martin Kurnoth in ihren jeweiligen Altersklassen. Beide mussten auf der schwierigen Außenbahn antreten. Während Pia sich dabei in dem großen Feld toll präsentierte und ihre Bestzeit um 2 Sekunden auf 62,98 Sekunden verbesserte, fand Martin nicht optimal in den Lauf. Trotzdem erreichte er in 54,37 Sekunden den 8. Rang. Sein Vereinskamerad Christoph Humburger machte es ihm in seinem 800-Meter-Rennen nach und wurde mit neuer Bestleistung von 2:04,42 Sekunden ebenfalls Achter.

Für die folgenden 4x100-Meter Staffeln hatten sich bei den wU18 gleich zwei Formationen der LG Donau-Ries qualifiziert und liefen im 2. Lauf als direkte Konkurrenz auf den Bahnen 2 und 3. Unter den Anfeuerungsrufen aller begannen die Startläuferinnen Jana van Noord und Anne Hubel richtig stark. Jana übergab dann bereits in Führung liegend auf Mia Bergmiller, die sich einen deutlichen Vorsprung auf die anderen Staffeln erarbeite. Als 3. Läuferin konnte Marion Kleinle den Vorsprung halten und das Rennen schien schon gelaufen. Beim letzten Wechsel wollten sie aber offensichtlich die Spannung etwas erhöhen, so lief die Schlussläuferin Pia Häselhoff zu früh an und musste fast stehen bleiben, um die Wechselzone nicht zu überlaufen. Trotz allem gewannen die Mädchen der Staffel LG Donau-Ries I in neuer Bestzeit von 51,56 Sekunden ihr Rennen und erreichten im Gesamtklassement den 5. Rang.

Die zweite Staffel mit Anne Hubel, Floriane Freihart, Annika Gregor und Michelle Moser (alle TSV Nördlingen) zeigte ebenfalls eine gelungene Zusammenarbeit und wurde mit einer verbesserten Zeit von 52,40 Sekunden Siebte.  Da hier  bis auf  Anne Hubel alle Starterinnen noch zu einem jüngeren Jahrgang zählen, ist diese Leistung umso beachtlicher.

 


Veranstaltungs-Kalender

Juli 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 29 30 1
2 3 4 5 6 7 8
9 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31 1 2 3 4 5