PICT0014Einzige Teilnehmer der LG Donau-Ries bei den Bayerischen Jugendmeisterschaften Teil 2 in Fürth waren Chiara Schuster und Judith Genck. Die Mittelstrecklerinnen liefen die 400m  bei der weiblichen Jugend A und standen beide im Endlauf. Judith hatte die undankbare Außenbahn und geriet beim Einwechseln auf die Innenbahn in eine kräftezehrende Rempelei, die ihr in der Endabrechnung wertvolle Zeit kostete. Mit 60,02 sec. kam sie aber noch auf das Treppchen und erreichte  den dritten Platz.

Chiara hatte ein wenig zu viel Respekt und lief die ersten 100m zu langsam an, danach zeigte sie einen gleichmäßigen Tempolauf und erreichte in 62,95sec. den 4. Platz. Jetzt heißt es für beide, die gute Form zu halten und beim kommenden nationalen Indoor- Meeting in München, ihre 800m-Bestzeiten nochmals zu unterbieten.

Liebe Freunde der Leichtathletik,

als erster Vorsitzender der LG Donau-Ries grüße ich alle Förderer und Gönner unserer Leichtathletik recht herzlich in der neuen Wettkampfsaison 2014.

Unser zurückliegendes Jahr möchte ich als ereignisreich bezeichnen. Sportlich gesehen hatten wir einige verletzungsbedingte  Ausfälle unserer Leistungsträger zu verschmerzen, so dass wir an die Erfolge der Saison 2012 nicht ganz anknüpfen konnten.

Erwähnenswert ist aber unsere 3x800m - Staffel der weiblichen Jugend A, die bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Ulm in 6:51,75 Min. den hervorragenden 4. Platz belegte. Mit Chiara Schuster vom TSV Oettingen, Lena Humburger vom VSC Donauwörth und Judith Genck vom TSV Nördlingen wurde unser Grundgedanke der LG Donau-Ries „Gemeinsam sind wir stärker“ eindrucksvoll umgesetzt.

Erfreulich mit anzusehen sind die immer zahlreicher werdenden Schülergruppen in unseren einzelnen Vereinen, hier erfüllen wir unsere eigentliche gesellschaftliche Hauptaufgabe, die Schüler- und Jugendarbeit zu fördern, vorbildlich.

Im Hobby- und Breitensport erfreuen sich unsere Jedermannsläufe nach wie vor großer Beliebtheit und zeigen konstante Teilnehmerzahlen. Die zahlreichen Stadtläufe zeigen ebenfalls eindrucksvoll unsere gut aufgestellten Freizeitsportangebote.

Entscheidungen, die wir auf Vorstandsebene getroffen haben, waren im zurückliegenden Jahr nicht immer einfach, weiterhin hat uns ein verdientes Vorstandsmitglied verlassen und so mussten einige Aufgaben neu verteilt werden. Beschlüsse des Vereinsausschusses der LG Donau-Ries, die immer auf der Grundlage unserer Satzung mehrheitlich abgestimmt werden, sind Voraussetzung für eine erfolgreiche und konstruktive Zusammenarbeit mit unseren einzelnen Vereinen.

Es darf aber nicht sein, auch wenn es manchmal unserem Zeitgeist entspricht, dass Jugendliche sich über Beschlüsse der Vorstandschaft einfach hinwegsetzten, um ihre eigenen Interessen zu wahren. Es ist mir ein großes Anliegen, dass wir hier in Zukunft gemeinsam an einem Strang ziehen und auch in diesem Bereich unserer Verantwortung der Jugend gegenüber gerecht werden.

Ich möchte mich bei allen Trainer, Abteilungsleiter und Vorstandsmitglieder der LG Donau-Ries für die gute Zusammenarbeit bedanken und wünsche allen eine gute und verletzungsfreie Saison 2014.

Martin Genck

DSC011064

Austragungsort der Bayerischen Leichtathletikmeisterschaften war wieder einmal die Werner von- Lindehalle im Olympiastützpunkt in München.

Erfreulich aus Sicht des Veranstalters, dass zahlreiche deutsche Spitzenathleten  an den Start gingen, um nationale und internationalen Normen zu erfüllen, natürlich nicht zuletzt auch die begehrten Meistertitel zu erringen.

Zweifelsohne ist Kristin Baumann vom TSV Nördlingen derzeit  das größte Nachwuchssprinttalent in der LG Donau-Ries. Im 60-m-Lauf der U18 lief sie im Zwischenlauf  8,20 sec. und verpasste nur um eine Hundertstelsekunde den Endlauf. Leider konnte sie ihr Potenzial nicht ganz ausschöpfen, da sie mit einer leichten Verletzung an den Start gehen musste.

Jonathan Genck (TSV Nördlingen), eigentlich gelernter Basketballer und neuer Quereinsteiger in der Leichtathletik, erreichte ebenfalls den Zwischenlauf über 60m  bei den Männern. Mit 7,32 sec. lief er persönliche Bestzeit und verpasste den Endlauf nur um drei  Hundertstelsekunden. Den BLV-Trainern blieb dies nicht unbemerkt und so erhielt Jonny eine Einladung zum Sprintkadertraining des Bayerischen Leichtathletikverbandes.

DSC01133Judith  Genck (TSV Nördlingen) sah eigentlich auf der Zielgeraden des 800m- Laufes der weiblichen Jugend A wie die sichere Siegerin aus. Buchstäblich auf dem letzten Meter schnappte ihr Elisabeth Plötz vom TSV Bad Kötzting den Titel weg, indem sie sich couragiert ins Ziel warf. Trotzdem lief Judith mit 2:14,27  persönliche Bestzeit und setzte sich auf Rang 5 der aktuellen Deutschen Bestenliste.

Chiara Schuster vom TSV Oettingen erkämpfte sich über die gleiche Strecke in 2:24,83sec. den dritten Platz und zeigte eindrucksvoll, dass sie zu den besten Mittelstrecklerinnen ihres Jahrgangs in Bayern gehört.

Veranstaltungs-Kalender

Juni 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 31 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 1