DSC00790

Der olympischen Kernsportart Leichtathletik kommt im Jahr der Weltmeisterschaften (diese finden vom 10.08 bis 18.08 in Moskau statt) ein besonderer Stellenwert zu. Diese Signalwirkung war auch bei den deutschen Jugendmeisterschaften vergangenes Wochenende in Rostock durchaus wahrzunehmen, zumal einige Athleten in den nächsten Jahren in die Fußstapfen ihrer großen Vorbilder treten werden.

Die Jugend kämpfte nicht nur um die begehrten Medaillen, sondern hatten auch die tropische Hitze und vor allen einen kräftigen Ostseewind als Gegner, der gerade in den Laufdisziplinen den Teilnehmern alles abverlangte.

Judith Genck (U20) von der LG Donau-Ries qualifizierte sich als Viertplatzierte ihres Vorlaufes am Samstag über 800 m für den Endlauf der besten 10 Teilnehmer, der dann am Sonntag ausgetragen wurde. Nach einigem Positionsgerangel und taktischem Geplänkel ging es erst auf den letzten 200m zur Sache und Judith stoppte auf dem 7. Platz liegend in 2:14,46 Min. die Zieluhr.

In der inoffiziellen Jahrgangswertung, die insbesondere für Stützpunkt -und Kadertrainer des DLV aussagekräftig ist, belegt sie damit den dritten Platz und hat somit nächsten Jahr nochmals die Chance, da sie heuer dem jüngeren Jahrgang angehört, an diesen schönen Meisterschaften teil zu nehmen.

DSC000355Der MTV Ingolstadt richtete vergangenes Wochenende die Bayerischen Juniorenmeisterschaften aus.  Auch von der LG Donau-Ries nahmen einige Athleten teil und konnten brauchbare Ergebnisse erzielen.

Um sich auf die am kommenden Wochenende stattfindenden Deutschen Jugendmeisterschaften optimal vorzubereiten, startete Judith Genck vom TSV Nördlingen über die 400-m- Strecke bei den Juniorinnen (U23). Mit 59,19 sec. erzielte sie eine neue Bestzeit und belegte den 4.Platz.

 

Julia Schneider vom VSC Donauwörth befindet sich ebenfalls  gerade in der Vorbereitungsphase für die Bayerischen- und Deutschen Jugendmehrkampfmeisterschaften

Mit 4,89 m blieb sie im Weitsprung  bei den Juniorinnen (U23) zwar unter ihren Möglichkeiten, zeigte aber nach einigem Trainingsrückstand wieder aufsteigende Tendenz und belegte den 9. Platz.

Johannes Estner, 5000-m- Spezialist vom TSV Nördlingen, startete ebenfalls auf einer Unterdistanz, um seine Schnelligkeit zu überprüfen. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 4:06,50 min erkämpfte er sich über 1500 m den 7. Platz im Bayerischen Endlauf der Junioren (U23).

Kristin Baumann vom TSV Nördlingen erreichte im Finale über 100 m bei der weiblichen Jugend U16 ebenfalls mit neuer Bestzeit von 12,91 sec den 6. Platz und zeigte, dass sie zu den besten Sprinterinnen ihrer Altersklasse in Bayern gehört.

CIMG0703

DSC000729

Der TSV Plattling in Niederbayern war ausrichtender Verein der Bayerischen Meisterschaften der Aktiven und Jugendlichen in der Leichtathletik.

Von der LG Donau-Ries hatten einige Athleten die hohen Qualifikationsnormen im Vorfeld der Meisterschaften erbracht und stellten sich der Konkurrenz.

Lena Humburger vom VSC Donauwörth wurde vom Veranstalter in den A-Endlauf über 400m bei der weiblichen Jugend B (U18) gesetzt. Mit neuer persönlicher Bestzeit von 59,02 sec. stoppte sie die Zielschranke und erreichte den dritten Platz und damit die Bronzemedaille.  

DSC00685

Die noch in der B-Jugend (U18) startberechtigte Chiara Schuster vom TSV Oettingen stellte sich über 800 m den älteren A-Jugendläuferinnen (U20). Mit neuer Bestzeit von 2:20,40 Min. kam sie im Endlauf auf dem 5. Platz liegend ins Ziel und bestätigte erneut, dass sie sich zu den besten Mittelstrecklerinnen ihres Jahrgangs in Bayern entwickelt hat.

Judith Genck vom TSV Nördlingen und Mareike Bauer von der LG Karlstadt-Gambach- Lohr waren dann im Vorfeld die beiden Favoritinnen auf den 800m- Titel bei der weiblichen Jugend U20. Judith, die noch dem jüngeren Jahrgang angehört, versuchte diesmal, das Rennen von vorne zu laufen, zumal ihre Konkurrentin über die deutlich bessere 400m- Zeit (56,90sec) verfügt und in einem klassischen Bummelrennen nicht zu schlagen ist. Bei der 500m- Marke konnte Judith sich bereits deutlich vom Feld absetzen, wurden aber kurz vor dem Ziel doch noch von Mareike Bauer abgefangen. Mit 2:14,62 min lief sie dennoch eine gute Zeit und wurde Bayerische Vizemeisterin.

Mehrkampfspezialistin Julia Schneider vom VSC Donauwörth kam in 100m- Hürdenlauf der weiblichen Jugend (U20) in 15,66 sec. auf den 4. Rang und verfehlte denkbar knapp einen Treppchenplatz.  Im Weitsprung blieb sie mit 4,91m zwar unter ihren Möglichkeiten, kam aber in den Endkampf und belegte Platz 7.

Veranstaltungs-Kalender

März 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
25 26 27 28 1 2 3
4 5 6 7 8 9 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

Nächste Veranstaltungen