Die Bayerischen Meisterschaften, die dieses Jahr im sanierten Rosenaustadion in Augsburg stattfanden, waren wie so oft für viele Athleten der Saisonhöhepunkt. So auch für eine Delegation an LG Athleten die dabei nicht nur auf die regionale sondern auch teils auf die nationale Elite trafen.

Die ersten beiden Athleten der LG Donau Ries, für die es galt sich zu beweisen, waren Martin Kurnoth aus Donauwörth und Felix Herrmann aus Nördlingen. Beide traten in ihrer jeweiligen Altersklasse über 400m an und stellten sich der Konkurrenz. In der U18 konnte Martin dabei in der Gesamtwertung den 13. Platz belegen mit neuer Bestzeit von 54,17sek. Auch Felix konnte eine neue persönliche Bestmarke setzen und wurde 15ter der achtzehn- und neunzehnjährigen in 54,13sek.

Zwei Stunden später erfolgten pünktlich die Startschüsse für die doppelte Distanz, die 800m Läufe. Mit Christoph Humburger (U18) und Samuel Ostermeier (U20) waren dabei zwei Donauwörther für die LG auf der Rundbahn unterwegs. Christoph erwischte einen sauberen Start ins Rennen, konnte sich gut im Feld einordnen und überlies die Führungsarbeit den teilweise eineinhalb Jahre älteren Konkurrenten. Trotz leichter Beschwerden im Vorfeld konnte er ein gutes Ergebnis erzielen und wurde in 2:05,89min achter. Samuel ging nach einigem hin und her wieder über 800m an den Start, obwohl er diese Saison fast ausschließlich auf den 400m daheim war. Doch dieses Wagnis sollte sich auszahlen, denn er konnte in einem extrem schnellen Rennen im Endspurt punkten und überquerte als fünfter die Ziellinie in 1:56,69min. Für beide Läufer war dies eine persönliche Bestleistung, jedoch hatte die Zeit für Samuel einen noch viel höheren Wert. Er erbrachte damit nämlich die Qualifikationsleistung zur Deutschen Meisterschaft der U20, die Anfang August in Ulm stattfindet, wo er sich nun mit besten des Landes messen darf.        

Mit Spannung wurde nun ein weiterer Höhepunkt des Tages erwartet: die 4x100m Staffelläufe. Vertreten wurden die Farben der LG von der Nördlinger Sprintstaffel die dieses Jahr bereits einige Erfolge vorweisen konnte. In der Besetzung Nick Krieger, Simon Bestler, Simon Gebert und Michel Kolbe konnte man die Bestleistung von den schwäbischen Meisterschaften noch einmal unterbieten und wurde in 46,51sek Siebter in der Gesamtwertung. Besonders erwähnenswert ist aber, dass man dabei in der Altersklasse U18 antrat, obwohl zwei Athleten noch in der U16 startberechtigt sind. Folglich kann man also gespannt sein auf die kommenden Jahre.

Den Abschluss aus der Sicht der LG Donau Ries machte Luca Greiner aus Nördlingen, der über 3000m antrat. Im großen Teilnehmerfeld über die Langstrecken ist es immer schwer ein Rennen vorauszuplanen, dennoch konnte er sein Potential nutzen und wurde in 10:17,84min Zwölfter.


Veranstaltungs-Kalender

November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 31 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 1 2 3