Traditionell am zweiten Märzwochenende veranstaltet der TSV 1860 München in der Werner-von-Linde-Halle ein Gedenksportfest als Mannschafts-Cup. Am Samstag starten dabei die jüngeren Athleten im Alter von 10 und 11 Jahren in einem Teamwettbewerb, während  für die 12 bis 13 Jährigen verschiedene Einzeldisziplinen angeboten werden.

Für die LG Donau-Ries nahmen mit Magdalena Fischer, Emma Krämer, Maxima Peer, Lenna Mederle  und Jonas Schöniger, Fabian und Jonas Kuznik, sowie Fabian Lechner  je 4  Mädchen und  4 Jungs im Mannschaftswettbewerb teil.  Die Nachwuchsathleten zeigten sich völlig begeistert von der Atmosphäre der Halle und der Organisation der Veranstaltung, bei welcher die Ausrichter viel Wert darauf legen auch die Jüngsten wie die Profis zu behandeln.

Los ging es für alle mit dem 50-Meter Hürdensprint, wobei die Hürden durch entsprechend große Pappattrappen ersetzt werden, um die erste Angst vor der schwierigen Disziplin zu nehmen. Im anschließenden 50-Meter-Lauf lieferten sich Jonas Schöniger und Fabian Kuznik vom TSV Rain ein Kopf an Kopf rennen, das Jonas kapp für sich entschied. Als er sich mit seiner Zeit von 8,20   Sekunden auch noch für den Endlauf qualifizierte, war die Freude aller Mannschaftskameraden riesig. In dem Lauf konnte er sich sogar verbessern und wurde in 8,10 Sekunden 6.

 Mit dem Medizinballstoßen wurde der Wettkampf fortgesetzt. Hier brachte Maxima Peer (VSC Donauwörth) den 1,5 kg schweren Ball auf 7,10 Meter und verpasste als Viertplatzierte die Medaillenränge nur knapp. Als letzte Disziplin stand der Standweitsprung an. Nun machte sich der lange Wettkampftag deutlich bemerkbar.  Fabian Kuznik  (1,94m) konnte nochmal  eine gute Leistung  abrufen und Mannschaftspunkte sammeln. Da für die 5x50 Meter Pendelstaffel den Teams der LG der 5. Läufer fehlte,  konnten sie hier nicht antreten und notwendigen Punkte für eine gute Platzierung in der Gesamtwertung nicht sammeln. Nichts desto Trotz hatten die Jüngsten viel Spaß an dem Wettkampf und sammelten wertvolle Eindrücke, die sie hoffentlich weiter motivieren.

Bei den 13-jährigen Mädchen konnte sich Alyshia-Josephine Sander im Hochsprung mit übersprungenen 1, 41 Metern als Drittplatzierte die besondere Linde-Medallie sichern. Leider stürzte sie im Endlauf über die 60-Meter Hürden, sonst wäre dort vielleicht auch ein Podestplatz möglich gewesen. Cedric Pohl (M12) und Luis Mederle (M13) vom VSC Donauwörth traten in ihrer Altersklasse zum ersten Mal bei einem Hallenwettkampf an und konnten so ihren Trainingsalltag etwas auflockern.


Veranstaltungs-Kalender

Mai 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
30 1 2 3 4 5 6
7 8 9 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30 31 1 2 3