Donauwörth

Am Wochenende trugen die 10 bis 11-jährigen Schüler im Stauferparkstadion ihre Kreismeistschaften in der Leichtathletik aus. Die aufwendige Organisation des VSC  Donauwörth unter Leitung von Jochen Weber und Silvia Gnad zahlte sich am Wettkampftag durch einen reibungslosen Ablauf aus. Auch die zahlreichen Helfer aus der  VSC-Jugend und den Partnervereinen der LG Donau-Ries trugen zum Gelingen des harmonischen Tages bei.

Der Wettkampf begann mit den 4x50-Meter Staffeln der Jungen U12 mit einem harten Kampf um die Plätze Dabei eroberte sich das Team LG Donau-Ries 1 mit Clemens Kraus, Eric Weiß und Jonas Weng (beide Donauwörth) unter großem Einsatz des Schlussläufers Niklas Lottes aus Mönchsdeggingen den dritten Platz (31,68sek.) knapp hinter der zweiten Vereinsstaffel mit Jonas Schöniger, Felix Empl, Jonas und Fabian Kuznik (31,54 sek). Mit 8,09 Sekunden. war Clemens Kraus vom TSV Mönchsdeggingen der Schnellste 50 Meter Sprinter der LG. Aber aufgrund der harten Konkurrenz der 11-jährigen Jungs reichte es nur für Platz Sieben.  Im Weitsprung musste er sich, knapp geschlagen, mit 3,95m auf den vierten Platz verdrängen lassen, während Fabian Kuznik es bei den jüngeren M10 mit 3,89 auf den Silberrang schaffte.

Sein Zwillingsbruder Jonas sicherte sich zuvor  über 50m mit 8,11 Sekunden die Bronzemedaille. Im Hochsprung gelang dann Erik Weiß mit 1,12m der 2. Platz .

 Bei den Mädchen holte sich die 10-jährige Jessica Rauter vom TSV Mönchsdeggingen gleich zwei Titel und den begehrten Wimpel. Im Weitsprung wurde sie mit 4,02m unangefochten Kreismeisterin. Dies gelang ihr auch mit 1,16m im Hochsprung. Zusätzlich unterstützte sie als Startläuferin die 4x50m Staffel der wU12 mit Leonie Weiß, Lenna Mederle, Melanie Theiner, die mit 31,73sek als Vierte geehrt wurden. Im 50 Metern-Sprint musste Jessica Rauter lediglich einer Konkurrentin den Vortritt lassen und sicherte sich mit 8,09sek. den zweiten Platz. Bestleistungen zeigten hier auch Magdalena Fischer (9,16s) und Emma Krämer (9,32s).

 Bei den ein Jahr älteren Mädchen zeigte Melanie Theiner vom TSV Rain, die erst seit kurzem Leichtathletik macht, was in ihr steckt.. Sie erreichte in der Altersklasse W11 mit übersprungenen 1,16 Metern im Hochsprung den 3. und mit 3,62m im Weit den 2. Platz.

Den Abschluss des langen Tages bildeten die 800m-Läufe. Hier überraschte der 10-jährige Felix Empl mit einem fulminanten Start nicht nur die Konkurrenz und wurde am Ende mit einer Zeit von 02:53,60 Sekunden und dem Bronzerang belohnt.


Veranstaltungs-Kalender

September 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
27 28 29 30 31 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30