Am vergangenen Sonntag (25.11.2018) nahmen insgesamt 418 Läuferinnen, Läufer und Walker die angebotenen Strecken beim 34. Donauwörther Jedermannslauf rund ums Schlößle in Angriff. Dabei konnten eine ganze Reihe von bemerkenswerten Jubiläen verzeichnet werden.

Bevor pünktlich um 10:00 Uhr die Läuferinnen und Läufer des diesjährigen Schlößlelaufes von Sportreferent Jonathan Schädle auf die ca. 9,7 km lange anspruchsvolle Strecke geschickt wurden, konnte Mister Jedermannslauf Hannes Hingst (TSV Harburg) für seinen 200. Jedermannslauf geehrt werden. Damit hat er in den vergangenen gut 40 Jahren seit Bestehen der beliebten Jedermannslaufserie der LG Donau-Ries sage und schreibe nicht einen einzigen Lauf verpasst. Bei den Männern wurde wieder einmal Tobias Gröbl (LG Zusam) seiner Favoritenrolle gerecht und beendete das Rennen als souveräner Sieger in 32:15 min. Dies war dann schon das nächste Jubiläum, war es doch der insgesamt 40. Sieg für Tobias Gröbl bei einem Jedermannslauf, wobei ihm der erste Sieg just auch beim Schlößlelauf 2006 in Donauwörth gelang. Auf dem zweiten Platz folgte ihm sein Vereinskamerad Mario Leser, der nach 33:37 min die Ziellinie beim Schlößle überquerte.

Den kompletten Triumph der LG Zusam machte schließlich als Drittplatzierter Andreas Beck in 34:29 min perfekt. Damit ergab sich sich auf den Podestplätzen exakt derselbe Einlauf wie im Jahr zuvor. Auf Platz vier machte mit Florian Kohlmann (Arriba Göppersdorf) ein Jugendlicher auf sich aufmerksam, der nach 34:53 min wieder beim Schlößle auftauchte. Die Plätze fünf bis sieben waren heiß umkämpft, wobei sich dabei schließlich Josef Sapper (LG Zusam) mit 35:04 min gegen Michael Harlacher (LC Aichach, 35:14 min) und Manuel Leinfelder (LG Warching, 35:20 min) durchsetzen konnte. Auf Platz sechs folgte dann schon der Lokalmatador Joachim Lang in sehr guten 36:04 min. Die Top-ten komplettierten schließlich Timo Schmitz (TSV Oettingen) in 36:12 min und Thomas Eser (LG Zusam), der 36:16 min benötigte. Auch bei den Frauen gab es den erwarteten Sieg der Favoritin Susanne Hafner (TG Viktoria Augsburg), die sich mit 38:44 min sogar im Vorderfeld der Männer behaupten konnte. Nicht weit dahinter erreichte Christina Kratzer (LG Zusam) mit 39:06 min ebenfalls eine absolute Top-Zeit und wurde mit dem zweiten Platz belohnt. Nur knapp an der 40-Minuten-Schallmauer scheiterte die weibliche Lokalmatadorin Lena Humburger (40:22 min), konnte sich aber souverän den dritten Platz erlaufen. Erfreulicherweise nahmen auch wieder sehr viele Läuferinnen und Läufer vorwiegend aus der Schüler- bzw. Jugendklasse das Angebot der kleinen Runde (ca. 3,5 km) wahr. Den ersten Rang belegte mit einer Zeit von 13:00 min Jonathan Reichart (Arriba Göppersdorf). Einen heißen Fight um Platz zwei lieferten sich die beiden LG-Athleten Luis Rühl (Harburg) und Sebastian Pfeilschifter (Rain) mit dem besseren Ende für Luis Rühl, der sich mit 14:38 min gegen Sebastian Pfeilschifter (14:46 min) behaupten konnte. Der Sieg bei den Schülerinnen ging in sehr guten 15:05 min an die erst dreizehnjährige Anna Grasse (TSV Nördlingen). Platz zwei sicherte sich ihre Vereinskollegin Annika Kraus, die die Ziellinie nach 15:55 min überquerte und dabei die Drittplatzierte Chiara Göttler (TSV Harburg; 16:05 min) in Schach halten konnte. Mit dem Zieleinlauf des letzten Athleten war dann auch klar, dass mit einer Zahl von 418 Finishern eine neue Rekordteilnehmerzahl für den Schlößlelauf erzielt werden konnte. Last but not least konnte mit Helen Henke vom gastgebenden VSC Donauwörth der insgesamt 9500. Läufer auf der Strecke rund ums Schlößle im Ziel begrüßt werden. Der nächste Lauf im Rahmen der Jedermannslaufserie findet bereits in einer Woche (02.12.2018) in Oettingen statt.

Eine Bildergalerie kann auf Homepage des VSC Donauwörth (http://leichtathletik.jochenweberdon.de) betrachtet werden.


Veranstaltungs-Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Veranstaltungen