Schwabmünchen

Vom Wintereinbruch am vergangenen Wochenende ließen sich die Leichtathleten der LG Donau-Ries nicht abschrecken und starteten mit der Bahneröffnung in Schwabmünchen in die Freiluftsaison. 

Bei maximal 6 Grad Celsius waren zwar keine Bestleistungen zu erwarten, doch konnten manch erste  Wettkampferfahrungen gemacht werden. So liefen Melanie Theiner, Maaike v. Noord, Viktoria Baier und Marlen Lässig zum ersten Mal in einer Sprintstaffel und meisterten die 4x75 Meter mit tollen Wechseln. Schneller war die zweite LG Staffel mit Lina Heinle, Eva Eisenbarth, Annika Knaus und Lina Mair (alle TSV Nördlingen) mit einer Zeit von 43,88 Sekunden. An seine Bestleistung über 100m kam Alexander Bauer (TSV Rain) in der Altersklasse U18 fast heran und lief trotz einsetzendem Schneefall die Sprintstrecke in 12,07 Sekunden, gefolgt von Felix Herrmann in 12,08 Sekunden. In derselben Altersklasse gelang es bei den Mädchen nur Pia Häselhoff vom VSC Donauwörth auf den 100 Metern mit 13,52 Sekunden an ihre Leistung vom Vorjahr anzuknüpfen. Schnellste Athletin war aber dann die erst 15-jährige Floriane Freihart in 13,08 Sekunden.

Mit kalten Fingern und ihren kalten Geräten hatten die Werfer zu kämpfen. Trotzdem steigerte sich Mia Bergmiller mit dem 500g-Speer auf 30,33 Meter, nur übertroffen von Paula Nägler mit 32,38 Metern, während Janek Lässig bei den M13 den 0,75g schweren Diskus auf beachtliche 28,92 Meter hinauswarf. Bei der jüngeren Altersklasse M12 überraschte Jakok Miehling (VSC Donauwörth) über die 60m-Hürden-Distanz mit einem Sieg in 12,01 Sekunden in seinem ersten Hürdenlauf, während Clemens Kraus (11,20 Sekunden) und Shanice Czorny (10,78 sec) über 75m ihre Sprintstärken zeigten.

Abschluss des Tages bildeten die 3x800m-Staffeln, die als Kreismeisterschaft gewertet wurden. Bei den Jungen U12 stellte sich für die LG Donau-Ries ein Rainer Trio der Konkurrenz. Startläufer Jonas Kuznik setzte sich dabei in einem couragierten Lauf auf den letzten 100 Metern an die Spitze und übergab als Erster an seinen Zwillingsbruder Fabian. Der lies hier nichts anbrennen und baute den Vorsprung auf über 70 Meter aus, so dass Schlussläufer Felix Empl das Feld von vorne dominieren konnte. Felix hielt den Vorsprung bis ins Ziel und die Rainer gewannen souverän in 8:47,90 Minuten den ersten Kreismeistertitel der Saison auf der Bahn. Im anschließenden Lauf holte sich bei den Mädchen U16 Nadine Beck vom TSV Mönchsdeggingen zusammen mit Carla Weiß und Anna Grasse vom TSV Nördlingen in einer Zeit von 8:57,37 Minuten den Titel.

 Nun kann man nur hoffen, dass das Wetter ein einsehen hat und am Samstag beim Woha-Sprint-und-laufmeeting in Donauwörth höhere Temperaturen auch bessere Leistungen zulassen.


Veranstaltungs-Kalender

Mai 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
29 30 1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2