Bereits zum dritten Mal veranstaltete die Leichtathletikabteilung des TSV Rain einen Mannschaftswettkampf im Rahmen des Kreis-Cup nach den neuen Richtlinien des DLV. Der Wettkampf für die jüngsten Athleten erfreut sich zunehmender Beliebtheit, so dass in der Altersklasse U10 gleich 7 Mannschaften und bei den U12  fünf Mannschaften antraten. Die Mannschaftsgröße bewegt sich dabei von mindestens 6 bis maximal 11 Kinder.

Der Wettkampf begann in der Alterklasse der 8 bis 9 Jährigen mit einer Hürdenpendelstaffel. Dabei werden statt den „furchteinflößenden“ Hürden Bananenkartons als Hindernisse verwendet, um die Kinder an die schwierige Disziplin heranzuführen. Im Anschluss erfolgte der klassische Ballwurf und eine Weitsprungstaffel, bei welcher es gilt innerhalb von 3 Minuten möglichst viele Sprünge in die Weite zu absolvieren.  Die Mannschaft der LG Donau-Ries, die sich aus v Athleten des TSV Nördlingen (Laura Diethei, Rebekka Holzner, Sahra Kugler), VSC Donauwörth (Viktoria Zajitschek) und TSV Rain (Jonathan Federle, Emma Johnson, Mika Empl)  zusammensetzte, überzeugte vor allem im abschließenden Team-Biathlon mit einem vierten Platz. Der Wettbewerb ist jedes Jahr der spannende Höhepunkt – auch für die zahlreichen Zuschauer.  Ähnlich wie bei den Profis müssen Kinder beim Werfen Ziele treffen und bei Fehlwürfen entsprechend Strafrunden laufen. 

Im Gesamtklassement erreichten die LG Donau-Rieser durch diesen beherzten Lauf ebenfalls den vierten Platz.

Ersatzgeschwächt gingen Felix Empl, Adelmo Seyfried, Fabian Lechner und Matej Dushkova bei den U12 an den Start. Auch ihr Wettkampf begann mit einer Hürdenstaffel, aber hier über 40 Meter und höhere Hindernisse, im Anschluss folgte der Scherhochsprung und Weitwurf. Obwohl sie bereits weit im Rückstand lagen, zeigten gerade Felix Empl und Matej Dushkova in der lezten Disziplin des Tages, dem Stadioncrosslauf, was in ihnen steckt. Dabei galt es eine Runde von 750 Meter, die vom Nebenplatz über die Tribüne des Hauptfeldes quer über die Anlage gelegt wurde, zwei Mal zu absolvieren. Im Gesamtteilnehmerfeld von rund 40 Athleten belegte Felix mit einer Zeit von 6:47 Minuten den zweiten Platz vor Matej (6:49 Minuten).

All die gezeigten Leistungen und die sichtliche Freude der Kinder und Zuschauer an dem Mannschaftswettkampf, belohnte das Team um Christof Pfeilschifter für die aufwendiger Vorbereitung und wird sicher zu einer Wiederholung führen.


Veranstaltungs-Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Veranstaltungen