33. Altmühlseelauf

Bereits zum 33. Mal veranstaltete der SV Unterwurmbach den Altmühlseelauf, davon zum 24. Mal einen Halbmarathon. Neben diesem Halbmarathon wurde noch ein Jedermannslauf über 7,4 Kilometer, ein Bambinilauf und ein Schüler- und ein Firmenstaffellauf angeboten.

Bei knapp 20 Grad und Dauerregen schickte der Erste Bürgermeister Karl-Heinz Fitz die  371 Finisher des Halbmarathons um 18 Uhr an dem in diesem Jahr neuen Startplatz vor dem Sportgelände des SV Unterwurmbach auf die Strecke. Der geänderte Streckenverlauf führte nicht durch Unterwurmbach sondern direkt zum Altmühlsee, der ganz umrundet werden musste, mit einem kurzen Abstecher nach Mörsach bevor es dann wieder zurück zum Sportgelände nach Unterwurmbach ging. Auch das Wetter war dieses Jahr ganz anders wie in den Vorjahren; keine Sommerhitze über 30 Grad, sonder Regen vom Start bis ins Ziel. Die Athleten wurden an sieben Erfrischungsstationen hervorragend versorgt.
Schnellster Läufer beim Halbmarathon war Andreas Straßner, ein bekannter Läufer aus Treuchtlingen, der auch den Ipf-Ries Halbmarathon schon öfter gewonnen hat, vom Regulatpro Team in 1:11:57 Stunden; erste Frau war Annika Ehrhardt vom Team Memmert in 1:28:54 Std.. Am Halbmarathon nahmen auch acht Läuferinnen und Läufer vom TSV Nördlingen teil, die in folgenden Zeiten die Ziellinie überquerten: Claudius Hingst in 1:28:02 Std. (26. der Gesamtwertung, 6. der Altersklasse M35), Steffen Brenner in 1:37:40 Std. (18. MHKL), Hans Niederhuber in 1:40:53 Std. (2. AK M60), Dorothea Gaudernack in 1:42:16 Std. (1. AK W40), Bernhard Satzenhofer in 1:46:38 Std. (13. AK M55), Susanne Vierkorn in 1:48:21 Std. (1. AK W45), Simone Müller in 1:53:46 Std. (8. AK W35) und Horst Leberzammer in 2:14:12 Std. (2. AK M70).

In der Mannschaftswertung kamen die Frauen vom TSV Nördlingen mit Dorothea Gaudernack, Susanne Vierkorn und Simone Müller auf den ersten Platz, die Männer mit Claudius Hingst, Steffen Brenner und Hans Niederhuber erreichten den undankbaren vierten Platz.


Den Jedermannslauf mit 120 Finishern gewann der Vorjahressieger Roland Rigotti vom TSV Neuburg in 26:31 Minuten. Schnellste Frau war Laura Trautner aus Kaufbeuren in 33:15 Min.; Dritte Frau wurde Regina Mayershofer vom TSV Nördlingen in 36:19 Min.. Die weiteren Ergebnisse der Nördlinger Läufer und Läuferinnern, die meisten vom gerade beendeten Laufkurs: Matthias Feldmeyer 40:50 Min., Regina Müller 40:51 Min., Klaus Wurscher 41:53 Min., Gerhard Schönemann 43:37 Min., Corina Weiss 46:10 Min., Laura Weng 46:55 Min. (1. Schülerin W), Karl-Heinz Lantzsch 47:21 Min., Christina Satzenhofer 47:50 Min., Birgit Minder 47:57 Min. und Karin Lantzsch 48:46 Min..


Veranstaltungs-Kalender

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
26 27 28 29 30 1 2
3 4 5 6 7 8 9
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31 1 2 3 4 5 6

Nächste Veranstaltungen