Titel für Weibliche Jugend U14

Endlich wieder Wettkampfluft schnuppern! Unter diesem Motto traten 20 Leichtathleten der LG Donau-Ries im Alter von 10 bis 15 Jahren am Wochenende zu den Kreismeisterschaften im Mehrkampf in Horgau an.

Der Veranstalter Auerbach-Streitheim hatte den Wettkampf in der renovierten Sportanlage gut organisiert, so dass trotz entsprechender Corona-Auflagen kaum Einschränkungen zu spüren waren. Auffällig war die hohe Teilnehmerzahl der Vereine aus Oberbayern, die im Lockdown zumindest zum Individualtraining die Sportanlagen nutzen durften, während im Landkreis Donau-Ries die Sportanlagen für 7 Monate komplett gesperrt waren. Das zeigte sich natürlich auch in den Leistungen, die nach 2 Wochen regulärem Training nicht stabil sein konnten. Auch wenn versucht wurde durch Trainingspläne und online-Training das entscheidende Vorbereitungstraining im Winter etwas aufzufangen.

Mit dem Gesamtergebnis kann man unter diesen Umständen sehr zufrieden sein. Die Jüngsten der Truppe (AK U12) bestritten an diesem Tag einen 3-Kampf mit 50m, Weit und Ballwurf. Lucy Mieter, Emilia Schmid, Elene Wirth und Ella Beck zeigten großes Engagement und steigerten ihre persönlichen Bestleistungen.

Im Vierkampf (Weit, 75m, Hoch und Ball) gewannen die Mädchen U14 mit Annalena Viebranz (VSC Donauwörth), Jeccisa Rauter und Jule Beck (TSV Mönchsdeggingen), Emma Krämer, Finja Märtl und Tessa Melzer (TSV Rain) in der Mannschaftswertung den Kreismeistertitel. Jule Beck setzte an dem Tag zum Höhenflug an und steigerte sich im Hochsprung auf 1,28m. Dazu gelang ihr im Weitsprung (4,16m) der weiteste Satz in ihrer Altersklasse und so wurde sie  Vizemeisterin bei den W13. Bei den M13 erreichten Fabian (2. Platz mit 1459 Pkt) und Jonas Kuznik (3. Platz mit 1411 Pkt) vom TSV Rain Podestplätze. Im Hochsprung überzeugte dabei der gleichaltrige Moritz Roßmann vom VSC Donauwörth mit einer tollen Leistung von 1,28 Metern. Mit dem 200g schweren Ball überzeugte hier Julius Mayr (28,0 Meter).

In der Altersklasse U16 starteten Jakob Miehling (10. Platz mit 1463 Pkt), Felix Palzer (6. Platz mit 1448 Pkt) und Ludwig Fischer, sowie Melanie Theiner, Maxima Peer und Lenaelle Viebranz (5. Platz W15 mit 1110 Pkt).  Wobei  in diesen Jahrgängen das Kugelstoßen den Ballwurf ersetzt. Melanie beendete den Wettkampf bei den W14  mit einem 4. Rang mit 1586 Punkten in der Gesamtwertung. Bei ihr zeigte ich gerade in den Sprungdisziplinen die fehlenden Trainingseinheiten in der technischen Ausführung, so dass sie unter ihrem Leistungsvermögen blieb.  Mit 7,89 Meter hatte Maxima Peer (VSC Donauwörth mit der 3-Kilo schwere Kugel in ihrer Altersklasse die beste Tagesleistung.

Weder bei den U16 noch bei den U12 und mU14 konnten Mannschaften gebildet werden, so dass hier nur Einzelwertungen vorliegen.

MÖ  Die Mädchen des TSV Mönchsdeggingen freuen sich über den gelungenen Wettkampf!


Veranstaltungs-Kalender

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
28 29 30 1 2 3 4
5 6 7 8 9 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31 1